Main area
.

Wiener Rollstuhltänzer holen in Polen wieder Bronze

zurück

Am 20. und 21.05. fanden in Lomianki (POL) die Para Dance Sport Polish Open statt. SportlerInnen aus elf Nationen - darunter auch Taiwan und Japan - tanzten in der Kleinstadt nahe Warschau um Medaillen und Weltranglistenpunkte.

Brigitte Kröll und Werner Kaiser vom Rollstuhltanzsportverein "Vienna Rolli-Dancedream" durften sich im Standardbewerb am Samstag über die dritte Bronzemedaille des Jahres - hinter Paaren aus Polen und Israel - freuen.

Nicht ganz so gut lief es für das Wiener Nationalteampaar am zweiten Tag. Im Lateinbewerb verfehlten sie knapp einen Stockerlplatz und mussten sich mit dem undankbaren vierten Platz begnügen. Die Bronzemedaille - wieder hinter Polen und Israel - ging diesmal an ein Paar aus Taiwan.

Kröll und Kaiser konnten sich jedoch mit diesen Platzierungen in der World Para Dance Sport Weltrangliste um je einen Platz verbessern und belegen in beiden Disziplinen jetzt Rang zwei.

Eine Gold- und eine weitere Bronzemedaille für das österreichische Nationalteam ertanzte Sanja Vukasinovic von den WheelChairDancers Salzburg.

Die nächsten Weltranglistenturniere finden im Juni in Deutschland und Taiwan statt, Kröll und Kaiser werden bei beiden wieder am Start sein.

Brigitte Kröll und Werner Kaiser
zurück